IT-MatexⅢ Fallstudie:Nihon Kolmar Co., Ltd.

Betriebstechnisches ERP-Planungssystem erleichtert die komplexe Verwaltung und Rezeptierung von Rohmaterialien

Nihon Kolmar Co., Ltd. ist nicht nur ein OEM Kosmetikhersteller, das Unternehmen übernimmt auch alle Schritte von Entwicklung bis hin zu Design und Produktion (ODM). Sie arbeiten dabei an einer breiten Palette von Körper- und Haarpflegeprodukten für große einheimische und internationale Kosmetikmarken. Um die enorme Menge an Rohmaterial für die Herstellung zu bewältigen, hat Nihon Kolmar das IT-MatexIII ERP-Planungssystem eingeführt. Das System entlastet nicht nur die Mitarbeiter, sondern hilft auch deren Stress abzubauen und verkürzt effektiv die Arbeitszeiten.


Die Herausforderung

Die Kosmetikindustrie treibt die Entwicklung von neuen Technologien und Inhaltsstoffen stetig voran. In den vergangenen Jahren wurden in jeder Saison neue Produkte vorgestellt, die auf zellularer Basis arbeiten. Daher hat auch die Anzahl der Produkttypen, die von Nihon Kolmar hergestellt werden stark zugenommen. Immer mehr verschiedene Rohmaterialien und Rezepte müssen verwaltet werden.
Nihon Kolmar verarbeitet aktuell rund 7.000 verschiedene Rohmaterialien, die sich im Namen teilweise nur im letzten Buchstaben unterscheiden. Viele der Materialien haben außerdem Formen und Farben, die sie ununterscheidbar von anderen Materialien machen. Das Potential für Mischfehler der verschiedenen Stoffe ist daher sehr hoch und die Konsequenzen solcher Fehler können unter Umständen sehr ernst werden. Darüber hinaus ist viel Know-how nötig, um ein Produkt in Bezug auf das Timing der Zutaten sowie die Prozesstemperatur korrekt zu mischen.
Diese Situation führte dazu, dass Nihon Kolmar ein betriebstechnisches ERP-Planungssystem für die Herstellungsprozesse eingeführt hat. Nachdem sie Angebote von verschiedenen Firmen erhalten und geprüft hatten, entschied sich Nihon Kolmar im Jahr 2010 für das IT-MatexIII ERP-Planungssystem von DIGI. Das System erlaubte es ihnen, die bestehenden Waagen weiter zu nutzen. DIGI ermöglichte es, das System perfekt auf die Bedürfnisse von Nihon Kolmar anzupassen.


Unsere Lösung

Das IT-MatexIII ERP-Planungssystem.


Vorteile

In der Wiegeabteilung in Nihon Kolmars Kashiwabara Fabrik ist jeder Mitarbeiter für das Wiegen von zwei bis drei Produkten pro Tag mit jeweils 40-50 verschiedenen Inhaltsstoffen verantwortlich. Bevor das IT-MatexIII ERP-Planungssystem eingeführt wurde, mussten die Mitarbeiter ihre Mischungen über handgeschriebene Zettel abgleichen, die dann in einen PC eingegeben werden mussten. Das erhöhte den Workload und zwang die Mitarbeiter für die Fertigstellung der Aufträge Überstunden zu machen. Das Ergebnis war eine Überlastung der Mitarbeiter.
Die Einführung von IT-MatexIII führte zu einer starken Vereinfachung der Rohmaterial-Checks, da diese nun einfach durch Scannen des Barcodes geprüft werden. Das System zeigt Anweisungen zum Material an und in welches Regal es zurückgebracht werden muss. Dadurch werden First-in / First-out Fehler verhindert. Selbst spezielle Wiegeprozesse, die erfahrene Technologen erforderten, können nun von jedem durchgeführt werden, da das System die Daten für jeden Prozess sammelt und akkumuliert.
Das IT-MatexIII ERP-Planungssystem hat nicht nur die Mitarbeiter entlastet, sondern auch effektiv die Arbeitszeiten verkürzt. In die Zukunft blickend wird Nihon Kolmar seinen Forschungsaufwand erhöhen, um neue Produkte zu kreieren. So können sie sich weiter von anderen Unternehmen unterscheiden und Produkte mit Alleinstellungsmerkmalen liefern.

 
  

Kundeninformation

Firmenname : Nihon Kolmar Co., Ltd.
Land : Japan・Osaka
Webseite : http://www.kolmar.co.jp/

Kontakt

+49 2242 9010414
Mo-Fr 8-17 Uhr