ESL Fallstudie:EXIM & MFR Enterprise

Eines der größten Lager mit einer ESL Lösung für den Lagerbestand und dessen Kontrolle

Geschäftsanforderungen

  • Weniger Personalbedarf für die tägliche Auswertung von Teilen

  • Minimalisierung von menschlichen Fehlern während Updates von Produktinformationen oder Lagerbeständen

  • Reduzierte Kosten für Etikettendruck und Logistik

DIGI Singapur hat erfolgreich eine ESL Installation durchgeführt, die das ehemalige papierbasierte Etikettensystem der "EXIM & MFR warehouse company" ersetzt. Ihr Lager beherbergt mehr als 7000 verschiedene Teile, die jeweils ein manuelles Update für den Bestand und die Produktinformationen benötigen.

Die Updates von Produktbeständen werden nun via DIGI's "T@POP’s Central Monitoring System (CMS)" durchgeführt. Dieses System erlaubt es den Anwendern, jeden Transmitter und jedes ESL aus dem Backoffice fernzusteuern. Durch die Einführung von ESL hat sich der gesamte Personalbedarf sowie die Zeit für das manuelle Etikettieren signifikant reduziert.

Die Installation von ESL führt zu einer Zeitersparnis für Etikettendesign und Etikettendruck. Die Mitarbeiter können nun an anderen Stellen eingesetzt werden und so die gesamte Produktivität des Unternehmens steigern.

Der Einsatz von elektronischen Etiketten führt außerdem zu reduzierten Logistikkosten für die Unternehmen. Des Weiteren reduzieren die elektronischen Etiketten nicht nur die menschlichen Fehler, sondern fördern zudem die Effizienz im Bereich der Logistik.
 






 

Kundeninformation

Firmenname : EXIM & MFR Enterprise
Land : Singapore
Webseite : http://www.eximfr.com.sg/

Kontakt

+49 2242 9010414
Mo-Fr 8-17 Uhr